Über diese Seite

Ob Brille oder Kontaktlinsen: Eva Dost bringt modische Accessoires in Ihr Gesicht und sorgt ganz nebenbei auch für den richtigen Durchblick und gesunde Augen.

Am Infoterminal keine Tomaten auf den Augen

Mit meinen Kindern hatte ich mal wieder einen Ausflug in ein Museum geplant. Im Herbst fängt immer die ideale Zeit an, um die Ausflüge ins Museum zu starten. Die Auswahl an Museen ist auch sehr groß, so kann man gut die Zeit bis zum Frühjahr überbrücken. Die Kinder lernen auch was nebenbei und haben meistens auch viel Spaß beim Entdecken. Schon sehr früh machten wir uns auf dem Weg, damit wir auch alles immer im Museum sehen konnte. So ein Ausflug muss sich auch lohnen, denke ich immer.

Digitale Terminals sind universell einsetzbar

Am Busbahnsteig zeigte ein leicht bedienbares digitales Informationsterminal viele Informationen, die ich gut nutzen konnte. Viele wichtige die das Terminal mir anzeigt ersparen den Kunden viel Zeit, wie beispielsweise das Abfahrtsgleis, die Preisstufe und die Abfahrtszeit des Zuges. Auch die Standorte der Geldautomaten, und Kiosk, und Restaurants kannte ich. Damit ich später nicht noch mal an einen Infoterminal musste, versuchte ich mir eine Straßenkarte auszudrucken. Diesmal wollte ich auch gleich den Rückweg mit Abfahrtszeit haben.

Individuelle Nutzung der einsatzspezifischen Software

Ich fand doch die Eingabefunktion für die Rückfahrtsangaben nicht. Dabei war gerade durch das helle Display alles gut erkennbar. Mittlerweile hatte mein Sohn sich zu mir gesellt. Warum das so lange dauert, wollte er wissen. Ich sagte ihm, was ich suchte, und dass es diese Funktion scheinbar nicht geben würde. Er klickte auf den VRR Bereich und fragte, ob ich Tomaten auf den Augen hätte.

Schlagworte: Abfahrtszeit, Display, Geldautomaten, Infoterminal, Kiosk
Leave a Reply